20. Deutsche Meisterschaft Field Target

Am vergangenen Wochenende fand die 20. DM FT, dieses Mal wieder in Dorsten, statt.

Bei herrlichem Wetter trafen sich über fünfzig Schützen und Gäste aus Belgien um die oder den besten Field Target Schützin / Schützen zu ermitteln. Auf dem bestens vom Landessportleiter des LV 4, Dieter Kuschik und seinen Helfern vorbereiteten Parcour auf dem Gelände des Schießstandes Freudenberg erwartete die Teilnehmer eine, wie immer, herausvordernde Aufgabe. Der oft nicht einzuschätzende Wind, die Hitze und in diesem Jahr sehr aggressive nordrheinwestfälische Wespen machten jedem das Zielen und Treffen schwer. Trotzdem wurden sehr gute Ergebnisse geschossen. Der Höhepunkt der beiden Wettkampftage war das Stechen um Platz eins in Klasse 1, und das Stechen um Platz zwei in Klasse 2. Die Kontrahenten gestalteten dies äußerst spannend, sodaß die Zuschauer bis zum letzten Schuss gebannt ausharrten und die Teilnehmer letztendlich mit großem Applaus belohnten.

Für familiäres Flair sorgten außerhalb des Wettbewerbes die Gespräche und das Essen im Kreise von Gleichgesinnten, die neben harten Kämpfen auf den Lanes auch die Gemeinsamkeit in einer immer noch exotischen Disziplin schießen zu können zu schätzen wissen.

Andreas Hack     

BDS Bundessportleiter Field Target

Bild 1 (internationale Wertung): 1. Adam Benke, 2. Alexander Siegler, 3. Guido Kuppens + Bianca Müller

Bild 2 (Klasse 1): 1. Adam Benke. 2. Alexander Siegler, 3. Bianca Müller

Bild 3 (Klasse 2): 1. Gerold Henning, 2. Jan Homann, 3. Konstantin Maximow

Bild 4 (Klasse 3): 1. Volker Drünert, 2. Harald John, 3. René Vogel

Bild 5 (Klasse 4): 1. Jens Schuster, 2. Dirk Hölting; 3. Mirko Deichmöller

Bild 6 (Damen):  1. Bianca Müller, 2. Ricarda Laskowski, 3. Diana Deichmöller

BDS 1975 e.V., 2022
Gestaltung und Programmierung: celdro media interactive GbR